Skip to main content

Interview mit Wohnungskatzen-Online.de

Vielen Dank, dass du unserer Interviewanfrage gefolgt bist. Stelle dich doch unseren Lesern vor.

 

Danke für Deine Interviewanfrage und die Möglichkeit, uns hier auf Deiner neuen Website vorstellen zu dürfen. Wir sind Regina und Bastian und betreiben seit 2011 den Katzenblog: www.wohnungskatzen-online.de. Angefangen hat alles mit dem Wunsch, Katzen anzuschaffen, die ausschließlich in unserer Wohnung leben sollten. Zu dieser Zeit haben wir viel über Katzen gelesen und recherchiert. Damit war dann der Grundstein gelegt und wir dachten uns: Starten wir doch einen Katzenblog und schauen, was passiert. Dass wir nach einiger Zeit so viele tägliche Besucher begeistern könnten, damit haben wir zu der Zeit absolut nicht gerechnet.

 

 

Du hast auf deinem Blog ja auch 2 Helferlies 🙂 Wer sind diese und was zeichnet sie aus?

 

Wohnungskatzen

Die Wohnungskatzen Leo und Clio beim schlafen.

Unsere beiden Helfer sind Leo und Clio, 2 extrem süße Katzen, die aus einem Mix aus einer norwegischen Waldkatze und einer normalen Hauskatze entstanden sind. Beide haben einen komplett unterschiedlichen Charakter, sodass es nie langweilig wird. Beide sind extrem verschmust und glücklicherweise total auf uns fokussiert.

Wir sind jedoch sehr froh, dass wir uns direkt 2 Katzen angeschafft haben, da sie sich tagsüber sehr gut miteinander beschäftigen und zusammen toben können.

 

 

Seit 2011 hast du regelmäßig Artikel veröffentlicht. Wie motivierst du dich, solange durchzuhalten?

 

Leider haben wir es bisher noch nicht geschafft, wirklich regelmäßig 1x die Woche einen Artikel zu veröffentlichen. So gab es auch Zeiten, in denen wir gefühlt 1-2 Monate keinen einzigen Artikel geschrieben haben. Doch dann gab es wieder etwas zu berichten, sodass wir den nächsten Artikel schrieben und veröffentlicht haben. Jetzt versuchen wir, die Beiträge schon ein wenig zu planen, um zumindest alle 2 Wochen einen Beitrag veröffentlichen zu können.

 

 

Was war das Schönste, was du in den 5 Jahren mit deinem Blog erlebt hast?

 

Das Schönste sind die wachsenden Besucherzahlen und das tolle Feedback von vielen Besuchern. Mittlerweile hat unser Katzenblog schon eine gewisse Relevanz in der Zielgruppe erreicht, worauf wir sehr stolz sind. Das zeigt uns, dass die Art der Themenmischung und auch der Stil, in dem wir schreiben, scheinbar den richtigen Nerv trifft. Wir möchten unseren Besuchern Unterhaltung bieten, aber auch ihre Probleme lösen. Das scheint uns im Moment ganz gut zu gelingen.

 

 

Was war das schlimmste, was du in den 5 Jahren mit deinem Blog erlebt hast?

 

Am Schlimmsten waren vor etwa einem Jahr ein paar Trolle, die sich auf unserer Facebook-Seite ausgetobt und jeden unserer Posts mit Hass kommentiert haben. Zum Glück haben wir das relativ schnell in den Griff bekommen.

 

 

Du hast ja nicht nur einen Blog, sondern noch viele weitere SocialMedia Kanäle. Wie wichtig ist dir der direkte Kontakt zu deinen Besuchern und welcher Kanal ist dir da am wichtigsten?

 

Richtig, unsere Facebook-Seite bildet die Basis. Hier haben wir im Social-Media Bereich angefangen und diese Seite hat einen sehr hohen Stellenwert für uns. Kurz dahinter haben wir auch Twitter angefangen, wobei wir hier festgestellt haben, dass die Interaktion bisher noch nicht so richtig in Schwung gekommen ist. Daher ist das der Kanal, der aktuell die geringste Priorität hat.

Um Instagram kümmern wir uns gerade am meisten, um dort eine größere Fanpage aufzubauen. Hier sind unsere Besucher am aktivsten und Liken / Kommentieren fleißig.

Insgesamt sind alle Social-Media Kanäle klasse, um in den direkten Kontakt zu unseren Besuchern zu treten. Wir freuen uns jederzeit über Feedback sowie Anregungen und Wünsche, welche Themen wir zukünftig mal behandeln sollten.

 

 

Und zuletzt noch eine Frage zu euren Katzenklo 🙂 Wieviel haben deine Stubentieger und wo stehen diese?

 

Wir haben 1 großes Katzenklo, das in unserem Hauswirtschaftsraum steht. Auch in der Wohnung vorher hatten wir nur ein Katzenklo, sodass unsere Fellnasen sich daran gewöhnt haben, dieses gemeinsam zu benutzen. Bisher hatten wir auch noch keinerlei Probleme damit. Auch ein Wechsel des Katzenstreu klappte problemlos – scheinbar sind unsere beiden Tiger hier nicht so wählerisch 🙂

(Visited 35 times, 1 visits today)

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen